Künstliche Intelligenz: 3 Anwendungsbereiche in kleinen Unternehmen

Veröffentlicht am 28.12.2021 von Brian Westfall und Ines Bahr

Kleine Unternehmen können Enttäuschungen beim ersten Einsatz künstlicher Intelligenz vorbeugen, indem sie sich auf drei bewährte Anwendungsbereiche konzentrieren.

Künstliche Intelligenz - Anwendungsbereiche in kleinen Unternehmen

Ist künstliche Intelligenz (KI) so vielversprechend wie oft behauptet oder nur ein neuer Hype? In einem Report von Gartner (2020) heißt es: Beides gleichzeitig. (Vollständiger Report auf Englisch für Gartner-Kunden verfügbar.)
 

„AI-Technik löst eine Vielzahl geschäftlicher Probleme und bringt erhebliche Investitionsrenditen. Der ungezügelte Hype, der von der Branche, der Presse und übereifrigen Softwareanbietern erzeugt wird, schafft jedoch Verwirrung, die es Unternehmen erschwert, die richtigen Erwartungen an die Geschäftsergebnisse zu stellen.“

Insbesondere für kleine Unternehmen kann KI-Technologie ein zweischneidiges Schwert sein. Sie müssen nicht nur die Erwartungen an die KI in Ihrem eigenen Unternehmen zügeln (nein, sie ist kein Allheilmittel für all Ihre Probleme), sondern auch ein KI-Softwaresystem finden, das einen echten Mehrwert bietet. Angesichts der zahllosen Anbieter, die Mythen und Missverständnisse ausnutzen, um einen Reibach zu machen, ist das manchmal gar nicht so einfach.

Wie können kleine Unternehmen also ihr Risiko von Misserfolgen beim Thema KI reduzieren? Kurz gesagt: Indem sie den Fokus auf die praktische Anwendbarkeit legen. Wenn du dich auf die praktischsten Anwendungsbereiche der künstlichen Intelligenz für kleine Unternehmen konzentrierst, kannst du den Umfang deiner KI-Systemimplementierung kontrollieren, eine fundierte Auswahl unter deinen Softwareoptionen treffen und realistische Ziele setzen, um deinen Erfolg zu messen.

In diesem Artikel betrachten wir drei solcher Anwendungsbereiche für künstliche Intelligenz, in denen KI kleinen Unternehmen einen tatsächlichen und sofortigen Mehrwert bietet statt Versprechungen für die Zukunft. Jeder dieser Anwendungsbereiche ist ein lohnender Schwerpunkt für den Kauf deiner ersten KI-Lösung.

3 Künstliche Intelligenz Anwendungsbereiche 

Praktischer Anwendungsbereich 1: E-Commerce

Im Zuge der COVID-19-Pandemie haben viele kleine Unternehmen neu begonnen, ihre Produkte oder Dienstleistungen auch online anzubieten. Nicht wenige waren dadurch sehr plötzlich und unvorbereitet und häufig auch eher unfreiwillig gezwungen, sich tiefgehend mit dem Thema E-Commerce zu beschäftigen.

Künstliche Intelligenz kann bei diesem Wechsel eine Unterstützung sein. E-Commerce- bzw. Onlineshop-Plattformen bieten Unternehmen nicht nur die grundlegenden Technologien für den Online-Verkauf von Waren, sie nutzen auch künstliche Intelligenz auf verschiedene Weisen, die kleinen Unternehmen helfen, ihre Umsätze zu steigern und Kosten zu senken:

  • Per Sprachverarbeitung und Autovervollständigung kann KI auch verwirrende oder falsch geschriebene Suchanfragen von Kunden verarbeiten und ihnen die gewünschten Produkte vorschlagen. Einer Studie zufolge kann alleine das Hinzufügen einer Autovervollständigungsfunktion zu Ihrer Suchleiste den Umsatz um 24 % steigern.
  • Nicht nur auf großen Plattformen wie Amazon finden Sie intelligente Produktempfehlungen, die auf Daten aus dem Browsing-Verhalten, Suchen und früheren Käufen von Kunden basieren und das Einkaufserlebnis personalisieren. Schon nach einer einzigen Interaktion mit einer Empfehlung konvertieren Kunden mit dreifach höherer Wahrscheinlichkeit.
  • Künstliche Intelligenz analysiert frühere Vertriebsdaten, saisonale Trends und Prognosen und kann so das Bestandsmanagement optimieren, damit du immer die richtige Menge der richtigen Waren auf Lager hast. Indem du die Zahl der nicht vorrätigen oder überbevorrateten Artikel reduzierst, kannst du deine Gesamtbestandskosten um 10 % oder mehr reduzieren.
Anpassen der Produktempfehlungen für Kunden
Anpassen der Produktempfehlungen für Kunden in Magento Commerce (Quelle)

Wenn du bereits über eine E-Commerce-Plattform mit KI-Funktionen verfügst, aber sie noch nicht eingesetzt hast, frag deinen Anbieter, ob du über die nötigen Grundlagen (und Daten) verfügst, um loszulegen. Wenn du noch keine E-Commerce-Plattform hast, behalte KI-Funktionen bei der Auswahl im Hinterkopf.

Mögliche Ziele bei der KI-Implementierung im E-Commerce: 

  • Die Zahl der Warenkorbabbrüche verringern
  • Lagerkosten senken
  • Den Umsatz pro Kunden steigern

E-Commerce-Software finden

Praktischer Anwendungsbereich 2: Kundenservice

Der Kundenservice ist einer der Bereiche, in denen kleine Unternehmen gegenüber größeren Konkurrenten einen klaren Vorteil haben. Einer Umfrage von ZenDesk zufolge erwarten 71 % der Kunden einen besseren Service von kleinen Unternehmen und 77 % haben nichts dagegen, bei kleinen Unternehmen mehr zu bezahlen, wenn der Kundenservice gut ist.

Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist: Der Kundenservice kann auch zum großen Problem werden, wenn dir das Personal und die Ressourcen fehlen. Angesichts der Tatsache, dass schon eine einzige schlechte Bewertung deinen gesamten Online-Ruf schädigen kann, steht hier viel auf dem Spiel.

Kleine Unternehmen, die daher Unterstützung brauchen, setzen zunehmend auf KI, damit Chatbots die Lücke schließen können. Chatbots – eine Art kundenseitige virtuelle Assistenten – nutzen natürliche Sprachverarbeitung, Spracherkennung und maschinelles Lernen, um Fragen zu beantworten und Anfragen zu bearbeiten.

Sie bieten kleinen Unternehmen immense Vorteile:

  • Bei einfachen Fragen und Anliegen können sie Support-Informationen des Unternehmens durchsuchen und den Kunden Antworten senden oder sie an die richtige Stelle weiterverweisen, ohne dass Angestellte sich um irgendetwas kümmern müssen. Sie sind rund um die Uhr verfügbar, sodass Kunden nicht bis zu den Geschäftszeiten warten müssen, um eine Lösung für ihr Problem zu finden.
  • Wenn ein Mensch involviert werden muss, geht der KI-Algorithmus des Chatbots ein Skript durch, um einige grundlegende Informationen und vielleicht sogar den bevorzugten Kanal für ein Supportgespräch zu erfassen (Telefonanruf, Chat, E-Mail usw.). Anschließend kann der Chatbot die Anfrage an die für das jeweilige Szenario am besten geeignete Person weiterleiten und spart ihr damit Zeit. Gleichzeitig wird ein besseres Kundenerlebnis geschaffen.
vorgefertigten Chatbot nutzen oder selbst erstellen
Du kannst einen vorgefertigten Chatbot nutzen oder über eine Plattform wie Landbot selbst einen erstellen (Quelle)

Gartner prognostiziert, dass bis 2022 70 % der Kundeninteraktionen neue Technologien wie Chatbots umfassen werden. Der Grund ist nicht schwer zu finden: Eine IBM-Studie fand heraus, dass Chatbots die Kosten für den Kundenservice um bis zu 30 % senken konnten. Wenn du noch nicht auf den Chatbot-Zug aufgesprungen bist, hast du mit ihnen eine tolle Möglichkeit, KI-Tools auszuprobieren.

Mögliche Ziele bei der KI-Implementierung im Kundenservice: 

  • Wartezeiten im Kundenservice reduzieren
  • Personalbedarf im Kundenservice reduzieren
  • Problemlösungsrate erhöhen

Chatbot-Software finden

Praktischer Anwendungsbereich 3: Rekrutierung

Selbst in einer schlechten Wirtschaftslage bleibt das Finden und Einstellen neuen Personals eine Priorität. In einer Umfrage von The Manifest gaben 51 % der kleinen Unternehmen an, dass sie 2021 neues Personal einstellen wollen. Bei den Unternehmen, die für dieses Jahr ein Umsatzwachstum prognostiziert haben, steigt die Zahl auf 63 %.

Doch wie findest du geeignete Arbeitskräfte, oder andersherum: Wie wählst du aus Hunderten von Bewerbungen die richtige Person aus? Gallup fand heraus, dass Unternehmen oft nicht ausreichend Zeit haben, um Kandidaten angemessen zu prüfen, und in ganzen 82 % der Fälle nicht die Person mit den richtigen Fähigkeiten für einen Job wählen.

Mithilfe von künstlicher Intelligenz Können kleine Unternehmen die Rekrutierungskosten senken, das Bewerbungserlebnis verbessern und letztlich ihre Chancen auf eine ideale Besetzung offener Stellen erhöhen. Hier sind einige Beispiele:

  • Tools für die Bewerberbeschaffung durchsuchen mithilfe von KI das Internet (vor allem soziale Netzwerke) nach potenziellen Bewerbern, die im Hinblick auf Erfahrung, Fähigkeiten und mehr bestimmte Kriterien erfüllen. So haben Personalverantwortliche einen größeren Pool an Optionen und können mit den möglichen Kandidaten in Kontakt treten und sie davon überzeugen, sich für eine Stelle zu bewerben.
  • Sobald Bewerbungen eingehen, kann die KI die Lebensläufe durchgehen und die Bewerbenden anhand der zuvor festgelegten Kriterien beurteilen. Personalverantwortliche können eine Menge Zeit sparen, indem sie mit den vielversprechendsten Bewerbenden beginnen und nicht selbst jede einzelne Bewerbung durchgehen.
  • Bei der Entscheidung, wer eingestellt werden soll, kann die KI Leistungsdaten, Fähigkeitsbeurteilungen und andere Datensätze aktueller Top-Performer betrachten und mithilfe prädiktiver Analysen sagen, welche Kandidaten am nächsten an diejenigen herankommen, die sich im Unternehmen bereits bewährt haben. All das trägt zu besseren Personalentscheidungen bei.
 Passende Kandidaten finden
Gib deine Einstellungskriterien ein und die in SeekOut findet passende Kandidaten (Quelle)

Fast zwei Drittel der Recruiter gaben 2018 in einer Umfrage von Korn Ferry an, dass sich durch KI die Art und Weise geändert hat, wie Personal in ihrem Unternehmen eingestellt wird. 64 % der Recruiter sagen, dass KI ihnen die Arbeit erleichtert. Wenn du also nach einem lohnenden Anwendungsbereich für künstliche Intelligenz in deinem kleinen Unternehmen suchst, ist Recruiting-Software mit KI-Funktionen definitiv eine gute Option.

Mögliche Ziele bei der KI-Implementierung im Personalwesen: 

  • Erhöhung der Zahl der qualifizierten Bewerbenden pro Stellenausschreibung
  • Kürzere Zeit bis zur Einstellung
  • Reduzierte unfreiwillige Fluktuation

Recruiting-Software finden

KI ist nicht mehr nur für Großunternehmen da

Die Zahl der Anwendungsbereiche für künstliche Intelligenz wächst weiter und auch kleine Unternehmen nehmen KI längst nicht mehr als futuristische Technologie für Großkonzerne wahr. Viele von ihnen nutzen KI bereits oder haben den Einsatz demnächst geplant.

Allerdings solltest du dich nicht zu unbedacht in die Welt der KI stürzen: Wenn du deine Ziele zu hoch steckst oder auf die Vorbereitung verzichtest, sind Enttäuschungen vorprogrammiert. Wenn du dich hingegen auf praktische und bewährte Anwendungsbereiche der künstlichen Intelligenz konzentrierst (beispielsweise die hier genannten Bereiche), kannst du das Risiko bei der Einführung reduzieren und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass KI genau zu den Anforderungen deines kleinen Unternehmens passt. 

Möchtest du mehr über künstliche Intelligenz erfahren? Hier findest du weitere Artikel zu dem Thema

Wie geht es weiter? Wirf einen Blick auf unser KI Software Verzeichnis, um das passende Tool zu finden.

Dieser Artikel kann auf Produkte, Programme oder Dienstleistungen verweisen, die in deiner Region nicht verfügbar sind oder die durch die Gesetze oder Vorschriften des Landes eingeschränkt sein können. Wir empfehlen, sich direkt an den Softwareanbieter zu wenden, um Informationen über die Produktverfügbarkeit und Rechtskonformität zu erhalten. Gender Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Über den Autor oder die Autorin

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.