Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

NPS (Net Promoter Score)

Der NPS ist eine proprietäre Kennzahl der Marktforschung. Sie ermittelt die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden ein Unternehmen, eine Dienstleistung oder ein Produkt einem Kollegen empfehlen, anhand ihrer Antworten auf die Frage, ob sie das Unternehmen an Freunde weiterempfehlen würden. Basierend auf der Angabe, wie wahrscheinlich es ist, dass sie das Unternehmen auf einer Skala von 0 bis 10 weiterempfehlen würden, werden die Kunden in die Kategorien „Kritiker“ mit Bewertungen unter 6, in „Indifferente“ mit Bewertungen zwischen 7 und 8 und in „Befürworter“ mit Bewertungen über 9 eingeteilt. Der NPS ergibt sich aus der Gesamtzahl, indem man die Kritiker von den Befürwortern abzieht.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über NPS (Net Promoter Score) wissen

Während die meisten Unternehmen den NPS zur Messung der Kundenzufriedenheit nutzen, gibt es immer mehr KMU, die den NPS als Leistungskennzahl verwenden. Mit dem NPS können KMU die Stärken und Schwächen ihres Unternehmens durch schnelle, persönliche und effiziente Interaktionen mit ihren Kunden und im Rahmen ihrer Marketingbemühungen erkennen.

Ähnliche Begriffe