Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

BDR (Business Development Representative)

Ein BDR ist Mitglied des Vertriebsteams und konzentriert sich in erster Linie auf den Ausbau von Kundenkontakten mithilfe von Taktiken wie Kaltakquise, Networking oder die Interaktion in den sozialen Netzwerken. Marktforschung gehört ebenfalls zu seinem Aufgabenbereich. Im Gegensatz zu traditionelleren Vertriebspositionen zielt der BDR nicht darauf ab, das Geschäft mit einem potenziellen Kunden abzuschließen. Sein Ziel ist es vielmehr, die Leads an ein erfahreneres Mitglied des Vertriebsteams, z. B. einen Angestellten für die Kundenbetreuung, weiterzuleiten, um die vielversprechendsten Leads zu konvertieren.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über BDR (Business Development Representative) wissen

Die Durchführung von Marketingforschung und die Entwicklung von Leads gehören zu den zeitaufwändigsten Routineaufgaben in einem KMU. Mit zunehmendem Wachstum des Unternehmens muss womöglich ein BDR eingestellt werden, der diese Aufgaben übernimmt. So können sich die Inhaber, CEOs oder die erfahrensten Vertriebsmitarbeitenden auf andere Bereiche des Unternehmens konzentrieren.

Ähnliche Begriffe