Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

DAP (Directory Access Protocol)

Das DAP (Directory Access Protocol) ist ein Computer- und Internetstandard. Es handelt sich um einen älteren Standard, der erstmals 1988 eingeführt wurde. Damals wurde es für den Zugriff auf X.500-Verzeichnisdienste durch Client-Computersysteme verwendet. Die Verwendung von X.500-Verzeichnisdiensten ermöglichte es Client-Computern, auf eine Vielzahl anderer elektronischer Geräte und Verzeichnisse zuzugreifen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über DAP (Directory Access Protocol) wissen

Die X.500-Protokolle sind seit 1988 fast unzählige Male verbessert und erneuert worden. Daher ist das ursprüngliche Protokoll für den Verzeichniszugriff längst veraltet und wurde umgestaltet, um effizienter zu sein. Die meisten Funktionen der X.500-Protokolle wurden durch X.509v3 ersetzt. Selbst als es populär und weit verbreitet war, handelte es sich um ein hochtechnisches Verfahren, das nur selten auf Kleinunternehmen anwendbar war.

Ähnliche Begriffe