Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Right-to-work-law (Recht auf Arbeit)

Das Right-to-work-law bezieht sich auf bestimmte Gesetze auf bundesstaatlicher Ebene in den USA, die sich auf Gewerkschaften, Arbeitgeber und Tarifverhandlungen auswirken. Bundesstaaten/Gebiete, in denen das Right-to-work-law gilt, regeln, ob Arbeitnehmer einer Gewerkschaft beitreten müssen, um einen Arbeitsplatz zu erhalten, und ob Gewerkschaften eine Mitgliedschaft der Belegschaft verlangen können oder nicht.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Right-to-work-law (Recht auf Arbeit) wissen

Die meisten kleinen Unternehmen werden keine Probleme mit dem Right-to-work-law oder mit Gewerkschaften haben, es sei denn, sie haben eine gewerkschaftlich organisierte Belegschaft. Unternehmen ziehen es fast immer vor, in Bundesstaaten oder Gemeinden zu arbeiten, in denen das Right-to-work-law gilt, da ihnen dies mehr Kontrolle über die Arbeitspraktiken ermöglicht.

Ähnliche Begriffe