Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

IDM (Integrated Document Management)

Das IDM (Integrated Document Management) kombiniert Bibliotheksdienste, Technologien für den Dokumentenaustausch und die Dokumentenerstellung mit Geschäftsprozessanwendungen. Mit anderen Worten: Es integriert die Tools, Technologien und Techniken, die Unternehmen zur Verwaltung von Dokumenten einsetzen. IDM verwandelt das Dokumentenmanagement von einer Endnutzeranwendung (einem System für eine Person) in einen netzwerkbasierten Dienst (ein System, von dem die gesamte Organisation profitiert). Dazu können auch individuell entwickelte Anwendungen gehören, die das Dokumentenmanagement optimieren und es einfacher machen, Informationen zu Dateien zu erfassen, Papierkram zu speichern sowie Dokumente zu sichern und vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über IDM (Integrated Document Management) wissen

IDM hilft KMU, alle Dokumente zu verwalten, die sie für das Wachstum ihres Unternehmens benötigen, z. B. Verträge, Lohnabrechnungsformulare, Steuerformulare, Vertraulichkeitsvereinbarungen, Kunden-E-Mails, Produktfotos und Sofortnachrichten. Durch die Integration verschiedener Technologien und Techniken können diese Unternehmen den Zeitaufwand für das Auffinden von Dokumenten, den Austausch von Dateien und die Speicherung geschäftskritischer Informationen reduzieren.

Ähnliche Begriffe