Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Bimodalität

Bimodalität bezieht sich auf die folgenden zwei verschiedenen und dennoch ähnlichen Arbeitsprozesse. Der erste Modus konzentriert sich auf die Vorhersagbarkeit. Bei dieser Arbeitsweise wird wiederholt, was in der Vergangenheit für eine Organisation erfolgreich war. Beispielsweise legt die Organisation ein besonders beliebtes Produkt neu auf und bringt es auf den Markt. Der zweite Modus konzentriert sich auf eine untersuchende Arbeitsweise, um neue Probleme zu lösen. Beispielsweise bringen Organisationen ein neues Produkt auf den Markt, das über grundlegenden Funktionen verfügt, um die Reaktionen der Kunden für die zukünftige Produktentwicklung zu messen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Bimodalität wissen

Ein KMU, das beide Möglichkeiten nutzt, kann sowohl Wertschöpfung als auch Transformation in seinem Unternehmen vorantreiben. Bimodalität spielt eine große Rolle bei der digitalen Transformation, weil sie Unternehmen ermöglicht, bisherige Erfolge mit neuen Aktivitäten und Lösungen zu kombinieren.

Ähnliche Begriffe