Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Indirektes Ausgabenmanagement

Der Begriff indirektes Ausgabenmanagement bezeichnet die Minimierung und Optimierung der Kosten eines Unternehmens. Er bezieht sich speziell auf die Handhabung der Gesamtausgaben für die vom Unternehmen genutzten Materialien und Dienstleistungen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Indirektes Ausgabenmanagement wissen

Die meisten Kleinunternehmen konzentrieren sich bei ihren Bemühungen zur Reduzierung der Kosten hauptsächlich auf direktere Ausgaben. Dabei stehen in erster Linie die Personalkosten im Fokus. Aber auch das indirekte Ausgabenmanagement stellt ein wichtiges Tool dar, das verwendet werden kann. Kleinunternehmen müssen diese indirekte Form des Ausgabenmanagements anwenden, um ihre Kosten zu kontrollieren. Das bedeutet, dass sie kontinuierlich mit Lieferanten zusammenarbeiten müssen, um zu gewährleisten, dass sie die besten Preise erhalten. Darüber hinaus kann eine Kooperation mit externen Beratern sinnvoll sein, um eine bessere Vorstellung davon zu erlangen, wie die Kosten minimiert werden können.

Ähnliche Begriffe