Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

DDMRP (Demand-Driven Material Requirements Planning)

Die DDMRP (Demand-Driven Material Requirements Planning) ist eine umfassende Methode zur Optimierung der betrieblichen Supply-Chain-Planung und -Ausführung. DDMRP ersetzt die Verwendung der konventionellen, prognosebasierten MRP (Material Resource Planning) und berücksichtigt stattdessen die tatsächlichen Kundenaufträge. Die DDMRP-Methodik kombiniert die relevanten Elemente der herkömmlichen MRP und DRP (Distribution Requirements Planning) mit abrufbasierten Ansätzen und Signalen von Lean und der Engpasstheorie. Die umfassende Planungs- und Ausführungsmethodik von DDMRP bietet Fortschritt anhand der folgenden Komponenten: strategische Bestandspositionierung, Pufferprofile und -niveaus, dynamische Anpassungen, bedarfsgesteuerte Planung sowie sichtbare und kollaborative Ausführung.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über DDMRP (Demand-Driven Material Requirements Planning) wissen

DDMRP minimiert Änderungen und neutralisiert potenzielle Versorgungsengpässe im Herstellungsprozess. Versorgungsengpässe sind an einem gewissen Punkt unvermeidlich, sogar bei KMU. Unternehmen nutzen DDMRP zur Nachschubkontrolle und zur Optimierung der Versorgungsverwaltung.

Ähnliche Begriffe