Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung)

Eine SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) kann Maschinen oder Prozesse basierend auf der Eingabe von Sensoren und anderen Geräten steuern. Sie werden häufig bei industriellen Anwendungen zur Überwachung des Zustands von Produktionslinien, Fertigungsstationen und Montageprozessen wie dem Verschweißen in Folie verwendet. Eine SPS erhält Daten aus unterschiedlichen Quellen wie Bedienereingaben oder Umweltwerten wie die Temperatur außerhalb der Kühlspiralen von Klimageräten. Diese Eingaben werden dann in einer Reihe von Schritten bearbeitet, bevor entschieden wird, ob Maßnahmen von den angeschlossenen Komponenten ergriffen werden müssen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) wissen

KMU können SPS zur Automatisierung manueller Aufgaben oder Prozesse nutzen. Eine SPS hilft, Zeit und Kosten zu sparen, indem sie die menschlichen Interaktionen in bestimmten Bereichen des Geschäftsbetriebs reduziert. Zudem verbessert sie die Sicherheit und Effizienz industrieller Anlagen. Sie ist ein wesentliches Tool für KMU, die ihre Produktionsprozesse straffen möchten.

Ähnliche Begriffe

Ähnliche Kategorien