5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmen im Jahr 2018

Veröffentlicht am 17.5.2018 von Ines Bahr

Du nutzt keine Cloud-Lösungen? Dann bist du schon jetzt im Hintertreffen.

Die Daten einer kürzlich durchgeführten Umfrage von Gartner zeigen, dass 62 % der kleinen und mittelgroßen Unternehmen bereits Cloud Computing einsetzen, während 33 % entweder die Implementierung der Technologie planen oder derzeit analysieren, wie sie von ihrem Unternehmen am besten genutzt werden könnte.*

Ich will damit nicht sagen, dass du die Cloud nutzen solltest, nur weil fast jeder andere es tut. Was ich sagen will, ist, dass die Cloud eine Menge Vorteile bereithalten kann, ganz besonders für Kleinunternehmen.

Mittlerweile sind die Sicherheitsbedenken, die die Anfangszeit der Cloud prägten, großteils abgeklungen und die Technologien sind ausgereifter, sodass Unternehmen die Vorteile der Cloud für die unterschiedlichsten kreativen Zwecke nutzen. Cloud-Lösungen haben bereits zu einem massiven Wachstum in Hunderten von Bereichen geführt, insbesondere zur Verbreitung von künstlicher Intelligenz (AI), des Internets der Dinge (IoT) und einer Informationsverarbeitung und -speicherung auf Remote-Servern im großen Stil.

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmen im Jahr 2018

Laut Jesse Nieminen, dem Mitgründer und Vorsitzenden des Management-Softwareanbieters Viima, befinden wir uns nun an dem Punkt, an dem „die Cloud so etwas ist wie die Elektrizität vor hundert Jahren. Sie gestaltet alles sehr viel effizienter und ist ein enormer Wegbereiter für den Großteil der Technologien der Zukunft.“

Doch nur weil Cloud-Lösungen „die neue Elektrizität“ sind, heißt das nicht, dass du sie einsetzen solltest, ohne eine genaue Geschäftsstrategie im Kopf zu haben. Damit es dir leichter fällt, dein Geschäftsszenario für die Cloud zu erstellen, habe ich mich mit fünf innovativen Vorteilen von Cloud-Lösungen für dein Unternehmen beschäftigt.

Die Cloud für Kleinunternehmen

Die Cloud hat im Bereich der Kleinunternehmen mehr als nur ein paar Türen geöffnet. Sie gibt Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, riesige Informationsverarbeitungsaufgaben durchzuführen. Die unzähligen unterschiedlichen Arten und Weisen, wie Unternehmen das Potenzial der Cloud nutzen, macht die Vielseitigkeit der Technologie deutlich.

Fünf vielversprechende Möglichkeiten, wie Unternehmen im Jahr 2018 von Cloud-Lösungen profitieren können, stechen dabei besonders hervor.

1. Skalierung der Infrastruktur

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmer im Jahr 2018

Die Skalierung von cloudbasierten Infrastrukturen ist einer der am schnellsten wachsenden Anwendungsbereiche von Cloud-Lösungen im Jahr 2018.

So ist beispielsweise beim webbasierten Handel die Serverlast naturgemäß unkalkulierbar und ein plötzlich unerwartet gesteigertes Interesse kann traditionelle Server überlasten, sodass deine Kunden ausgerechnet im wichtigsten Moment keinen Zugriff mehr haben. Bei einer skalierbaren, in der Cloud gehosteten Infrastruktur können Failover-Systeme automatisch einspringen, wenn der Host-Server überlastet ist.

Die Vorteile für dein Kleinunternehmen:  Eine cloudbasierte Dateninfrastruktur ist effizient, preiswert und richtet sich an der Nachfrage aus. Du zahlst nur für die wirklich benötigte Serverlast, sodass die Kosten für das Datenmanagement deiner Nutzung entsprechen – die kostengünstigste Lösung für kleine Unternehmen. Hohe Ausgaben für große lokale Serverkapazitäten sind mit dieser Technologie überflüssig geworden.

2. Cloudbasierte Office-Systeme

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmer im Jahr 2018

2018 nutzt fast jedes Unternehmen gemeinschaftlich genutzte Arbeitsumgebungen. Cloudbasierte Office-Plattformen wie die G Suite von Google oder Microsoft Office 365 sind besser für Teamprojekte geeignet als traditionelle Programme: Sie ermöglichen es mehreren Nutzern, gleichzeitig zu arbeiten, wobei alle Änderungen in Echtzeit über unbegrenzt viele Geräte hinweg synchronisiert werden.

Die Vorteile für dein Kleinunternehmen:  „Lebendige Dokumente“ in cloudbasierten Office-Systemen zeigen die Änderungen aller Nutzer sofort an und ermöglichen somit eine grundlegend neuartige Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Mitarbeitern.

Gleichzeitig reduzieren diese digitalen Arbeitsplätze die Arbeitslast der IT-Experten im Infrastrukturmanagement enorm, sodass Zeit und Ressourcen für große Projekte wie die Datenanalyse frei werden. Falls in deinem Unternehmen immer noch Dokumente per E-Mail hin- und hergesendet werden, kann der Umstieg auf eine Plattform wie G Suite eure Produktivität enorm steigern.

3. Remote-Arbeitsplätze

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmer im Jahr 2018

Cloudbasierte Office-Systeme sorgen auch dafür, dass sich ortsunabhängige Büroumgebungen zunehmender Beliebtheit erfreuen. Mitarbeiter können über Cloud-Dienste flexibel auch aus der Ferne zusammenarbeiten oder Projekte fortführen, während sie sich auf Konferenzen oder auf Reisen befinden. Weitere in der Cloud gehostete Dienste wie Skype sorgen für die problemlose Kommunikation zwischen Teams und Managern.

Die Vorteile für dein Kleinunternehmen:  Durch ortsunabhängige und remote arbeitende Mitarbeiter können Unternehmen viele Kosten sparen, die mit traditionellen Arbeitsräumen einhergehen. Auch für Personen mit Kindern oder Behinderungen senken Cloud-Technologien die sozialen Barrieren und schaffen somit eine Grundlage für eine inklusivere Arbeitswelt.

Experten gehen davon aus, dass bis 2020 nahezu zwei Drittel der Berufstätigen remote arbeiten werden, was einen grundlegenden Wandel für die Infrastruktur von Unternehmen bedeutet. Wenn du schon jetzt die Möglichkeiten für Remote-Arbeitsplätze schaffst, bist du der Konkurrenz einen Schritt voraus.

4. Big Data-Analysen

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmer im Jahr 2018

2018 machen immer mehr Kleinunternehmen Gebrauch von Big Data. Cloud Computing bietet ihnen die nötige Rechenleistung, um große Datenmengen zu organisieren und zu verwenden. Die meisten Besitzer kleiner Unternehmen überschätzen die technischen Herausforderungen, die mit der Big Data-Analyse verbunden sind, doch der Aufwand lohnt sich definitiv.

Die Möglichkeit, auf der Grundlage umfassender Kundendaten fundiertere Entscheidungen zu treffen, bietet große Vorteile: Du kannst deinem Kundenstamm beispielsweise relevantere Informationen zur richtigen Zeit zukommen lassen oder in Echtzeit auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden eingehen.

Die Vorteile für dein Kleinunternehmen:  Immer mehr Unternehmen verlagern ihre Konzentration auf nutzerfreundliche Datenanalyse-Schnittstellen und umgehen viele der Kosten, die mit der Analyse derartig großer Informationsmengen verbunden sind. Open-Source-Plattformen wie Hadoop und HPCC machen diese Tools für Kleinunternehmen zugänglich, sodass die cloudbasierte Datenverarbeitung diese Mammutaufgabe übernehmen kann.

Experten empfehlen etwa 500 Mbps für die konstante cloudbasierte Datenverarbeitung. Kleinunternehmen können somit in höhere Internetgeschwindigkeiten investieren, anstatt relativ ineffiziente Investitionen in Serverkapazität und Hardware zu tätigen, und dadurch langfristig Geld sparen.

5. Backups und Wiederherstellung

5 Vorteile von Cloud-Lösungen für Kleinunternehmer im Jahr 2018

Die Informationssicherheit ist auch weiterhin eine große Hürde für kleine Unternehmen. Bedrohungen entwickeln sich schnell weiter und eine vollständige Verteidigung aller wichtigen Infrastrukturkomponenten ist für kleine IT-Teams oftmals kaum möglich. Eine 2017 vom Better Business Bureau durchgeführte Umfrage ergab, dass nur 35 % der Unternehmen eigenen Angaben zufolge mehr als drei Monate lang profitabel bleiben können, wenn sie den Zugriff auf wichtige Daten verlieren.

Die Vorteile für dein Kleinunternehmen:  Cloudbasierte Datenspeicher sorgen für mehr Sicherheit, indem sie dem Informationsmanagement eine gewisse Redundanz geben. Hybride Systeme, die lokale Daten in Echtzeit in der Cloud sichern, bieten Schutz im Fall von Sicherheitsverletzungen und ermöglichen es Unternehmen, sich weniger stark auf physische Infrastrukturen und manuelle Backups zu verlassen.

Wie wird dein Kleinunternehmen von Cloud-Lösungen profitieren?

Kleine und große Unternehmen haben sich schon an die unterschiedlichsten technologischen Gegebenheiten angepasst und auch an die Cloud-Technologien werden wir uns bald gewöhnen. Auch wenn sie große Herausforderungen und Lernprozesse mit sich bringen, schaffen die möglichen Vorteile durch Cloud-Technologien 2018 eine ganz neue Ausgangssituation für die Informationstechnologie.

Die oben genannten Vorteile machen deutlich, dass die Cloud-Technologie das Potential besitzt, nicht nur die Informationsspeicherung und -sicherheit zu verbessern, sondern auch die Art und Weise, wie wir miteinander arbeiten, sowie die Genauigkeit, mit der wir Geschäftsentscheidungen treffen.

Es liegt an dir, dein Unternehmen zum Erfolg zu bringen, und mit diesen fünf Möglichkeiten kannst du Cloud-Technologien einsetzen, um genau das zu erreichen. Nutzt du Cloud-Lösungen in deinem Kleinunternehmen oder planst du, es zu tun? Falls ja: Welche Vorteile beobachtest oder erhoffst du dir? Erzähl es in den Kommentaren!

Zusätzliche Ressource:


*Informationen zu Gartners Umfrage zu Top-Technologietrends für KMU:

Gartner führte diese Umfrage im April und Mai 2017 unter 699 in den USA ansässigen KMU mit mehr als 10 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von weniger als 100 Millionen US-Dollar durch. Die Umfrage schloss gemeinnützige Organisationen aus. Die qualifizierten Befragten sind Entscheidungsträger oder haben maßgeblichen Einfluss auf die Entscheidungen in Bezug auf die Auswahl von Technologien für ihre Organisation.