Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Clipping

Unter Clipping versteht man den Verlust von sprachbezogenen Daten, der durch Signalverzerrungen beim Betrieb der entsprechenden sprachgesteuerten Geräte verursacht wird. Das verzerrte Signal ist die Folge einer unzureichenden Modulation. Es gibt drei Hauptarten von Clippings, nämlich hartes digitales Clipping, weiches oder analoges Clipping und Limiting. Die erste Art erzeugt die meisten Verzerrungen und bietet die höchste Lautstärke, aber den größten Verlust an Tiefbass. Das weiche Clipping erzeugt eine sanftere Verzerrung mit etwas mehr Punch. Limiting sorgt für die geringste Verzerrung, jedoch mit dem größten Verlust an Punch.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Clipping wissen

KMU sollten versuchen, Clipping zu vermeiden, indem sie die richtige Ausrüstung für die Erfassung der benötigten Audiodaten verwenden.

Ähnliche Begriffe