Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

CRUD (Create, Retrieve, Update, Delete)

CRUD (Create, Retrieve, Update, Delete) ist ein Akronym, das für die vier Funktionen im Umgang mit gespeicherten Daten in Datenbankanwendungen steht. Create ermöglicht die Erstellung neuer Datenbankeinträge. Retrieve bezieht sich auf die Suche und das Lesen von Daten. Update ermöglicht Nutzern die Änderung bestehender Datensätze. Delete ermöglicht das Entfernen unnötiger Daten aus der Datenbank. CRUD verwendet persistenten Speicher. Bei einem Stromausfall bleiben die Daten auf der Festplatte oder der Diskette gespeichert.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über CRUD (Create, Retrieve, Update, Delete) wissen

CRUD-Abläufe kommen überwiegend bei Software und Anwendungen mit Konten zum Einsatz (z. B. Kundenkonten, Mitarbeiterkonten). Kleine und mittlere Organisationen verwenden Create, Retrieve, Update und Delete regelmäßig als Teil des Geschäftsbetriebs. Die Personalabteilung ist z. B. verantwortlich für die Mitarbeiterverwaltung. Für jeden neuen Mitarbeitenden wird ein Datensatz in der Datenbank angelegt. Die Mitarbeiterdaten können bei Bedarf abgerufen und aktualisiert werden. Wenn der Mitarbeitende seine Stelle verlässt, kann der Datensatz gelöscht werden.

Ähnliche Begriffe