Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Statistisches Multiplexing

Statistisches Multiplexing ist eine Technik, die für die Zuteilung von Kanalplätzen bei der Netzübertragung verwendet wird. Die Übertragungskanäle werden automatisch und bedarfsorientiert zugewiesen. Wenn freie Kanäle vorhanden sind, können Daten über mehrere Kanäle übertragen werden. Dies führt zu einer Beschleunigung der Übertragung. Bei einer begrenzteren Kanalanzahl werden die Informationen auf der Grundlage der für jeden Kanal benötigten Datenmenge übertragen. Es kann auch verwendet werden, wenn mehrere Arten von Daten über das gleiche Netz übertragen werden. Dies geschieht, wenn Daten geteilt und über die gesamte Anzahl der verfügbaren Kanäle gesendet werden.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Statistisches Multiplexing wissen

Statistisches Multiplexing ist ein hochtechnischer und automatisierter Prozess, mit dem die meisten Kleinunternehmen nie direkt zu tun haben werden. Es geschieht üblicherweise automatisch, wenn sie ein Datennetz, wie das Internet, für geschäftliche Zwecke nutzen.

Ähnliche Begriffe