Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Security Governance

Security Governance ist der Ansatz eines Unternehmens für Sicherheitsaktivitäten, die den Informationsfluss und die Entscheidungsfindungsprozesse schützen. Dies beinhaltet die Bewertung von Sicherheitsrisiken, die Durchführung einer angemessenen Wartung, die zeitgerechte Implementierung von Softwareupgrades und die kontinuierliche Erfüllung von Vorschriften.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Security Governance wissen

Jedes Unternehmen benötigt eine Strategie für Security Governance, die seine Geschäftsziele schützt. Eine Risikobewertung der physischen und der IT-Sicherheit ist ebenso unerlässlich wie die Verfügbarkeit von Mitteln zum Beheben von Sicherheitsschwachstellen. Security Governance bedeutet einfach ausgedrückt, dass eine regelmäßige Bewertung der Sicherheit eines Unternehmens stattfinden muss und dass alle entsprechenden Probleme behoben werden müssen.

Ähnliche Begriffe