Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

EA (Enterprise Architecture)

Enterprise Architecture definiert die Richtlinien und Prozesse, die eine Organisation zur Minimierung von Geschäftsunterbrechungen einsetzt. Das bedeutet, dass in der Organisation Änderungen vorgenommen werden müssen, die Risiken wie Ausfallzeiten, Netzwerkunterbrechungen, ungünstige Wetterbedingungen und die Abwanderung von Mitarbeitenden verringern. Unternehmen nehmen diese Veränderungen vor, um ihre Geschäftsvision zu verwirklichen. Beispielsweise erstellen Unternehmen Leitlinien für die Reaktion auf einen Cyberangriff. Im Falle eines Cyberangriffs können diese Unternehmen negative Ereignisse wie einen Datenverlust reduzieren und das Unternehmen schützen. EA mindert die mit negativen Ereignissen verbundenen Risiken wie hohe finanzielle Kosten und Reputationsverluste.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über EA (Enterprise Architecture) wissen

Enterprise Architecture kommt KMU zugute, weil diese Unternehmen genauso anfällig für negative Ereignisse sind wie große Unternehmen und die Folgen sogar noch gefährlicher sein können. Beispielsweise verfügt ein kleines Unternehmen möglicherweise nicht über die finanziellen Mittel, um sich von einem Ausfall oder einer Datenverletzung zu erholen.

Ähnliche Begriffe