Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Softswitches

Softswitches sind Teil von Telekommunikationsnetzen und verbinden Telefonanrufe ohne die Verwendung physischer Schalter. Die Verbindung erfolgt über einen Server mit einer Anwendung und ein Media Gateway, die an ein IP-, PSTN- oder ATM-Netzwerk gekoppelt sind. Diese Technologie unterstützt mehrere Telekommunikationsprotokolle und ist in der Lage, Anrufe zu anderen Netzwerkelementen weiterzuleiten und Informationen zu erzeugen, die Verbindungen steuern, wodurch ein nativer IP-Endpunkt oder ein Media Gateway entsteht. Softswitches sind auch unter dem Begriff Anrufserver, Anrufagenten oder MGC (Media Gateway Controller) bekannt. In mobilen Netzwerken werden sie MSC (Mobile Switching Center) genannt.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Softswitches wissen

KMU können Softswitches als Alternative zu herkömmlichen physischen Switches verwenden. Softswitches sind skalierbarer und kostengünstiger als physische Switches, da keine zusätzliche Hardware erforderlich ist. Sie können auch effektiv für das Routing von, die Berichterstattung zu und die Überwachung von Anrufen in einem Unternehmen eingesetzt werden.

Ähnliche Begriffe