Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Vermaschtes Netzwerk

Ein vermaschtes Netzwerk oder Mesh-Netz ist eine Art der Netzwerkverbindung, bei der der Hauptrouter mit einem Modem und andere Netzwerkknoten mit diesem Router verbunden sind. Es klingt zwar ähnlich wie WLAN, aber der entscheidende Unterschied besteht darin, dass alle diese Knoten dieselbe SSID und dasselbe Passwort haben. Bei WLAN-Routern hat jeder einzelne seine eigene SSID und sein eigenes Passwort. Vermaschte Netzwerke werden verwendet, um die Verbindung in Regionen zu verbessern, in denen sie instabil oder ineffektiv ist.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Vermaschtes Netzwerk wissen

Vermaschte Netzwerke werden in KMU immer beliebter. Durch die Einrichtung eines vermaschten Netzwerks können Unternehmen Orte mit schwacher Abdeckung vermeiden. Wenn in einem Bürogebäude zum Beispiel eine Abteilung im Keller weit entfernt vom Hauptrouter untergebracht ist, kann es vorkommen, dass Geräte häufig puffern oder Schwierigkeiten mit der Verbindung haben. Mit einem vermaschten Netzwerk lassen sich diese Lücken schließen. Dadurch erhöhen sich die Produktivität und die Gesamteffizienz des Netzwerks.

Ähnliche Begriffe