Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

WCDMA (Wideband Code Division Multiple Access)

WCDMA ist eine standardisierte drahtlose Kommunikationstechnologie der dritten Generation (3G), die für digitale Mobilfunknetze verwendet wird. Das auch als Wideband CDMA bezeichnete Verfahren ermöglicht es mehreren Sendern, gleichzeitig Sprache und Daten über denselben Kommunikationskanal zu übertragen. WCDMA verwendet Spreizbandtechnologie, mit der sich mehrere Nutzer die Bandbreite ohne Interferenzen teilen können. Nutzer können WCDMA-Modems auch auf ihren tragbaren Tablets, Laptops und anderen Geräten installieren.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über WCDMA (Wideband Code Division Multiple Access) wissen

WCDMA gilt insbesondere für Geschäftsanwendungen als leistungsfähiger und sicherer als seine Vorgänger der zweiten Generation. Da sie eine integrierte Verschlüsselung bieten und auf Spreizbandtechnologien beruhen, sind WCDMA-Signale viel schwieriger zu erkennen. WCDMA bietet mehr Datenschutz für die Nutzer und damit mehr Sicherheit für Unternehmen.

Ähnliche Begriffe