Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

LDAP (Lightweight Directory Access Protocol)

Das LDAP findet Daten über Organisationen und Personen, indem es Datenverzeichnisse innerhalb eines Netzwerks über das Internet durchsucht. Das LDAP ist eine vereinfachte Version des Directory Access Protocols, da es weniger Code erfordert. Unternehmen nutzen das LDAP normalerweise, um Nutzernamen und Passwörter zu überprüfen. Hierfür authentifiziert das Protokoll in Verzeichnissen gespeicherte Informationen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) wissen

KMU nutzen das LDAP zur Kostensenkung und Vereinfachung der Verzeichnisverwaltung, zur Konsolidierung von Verzeichnisinformationen in anwendungsspezifischen Datenbanken und zur häufigeren Synchronisierung von Daten zwischen Mastern und Replikaten.

Ähnliche Begriffe