Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

CASBs (Cloud Access Security Brokers)

CASBs sind „digitale Torwächter“ zwischen dem Netzwerk eines Unternehmens und allen cloudbasierten Diensten, die es nutzt. Ein CASB ist eine Schutzschicht, die Unternehmen dabei unterstützt, ihre Sicherheitsrichtlinien durchzusetzen, auch wenn sie die Dienste eines Drittanbieters oder eines Dienstleistungsunternehmens in Anspruch nehmen. CASBs können zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Firewalls zum Schutz vor Malware und vor Datenverlust enthalten oder anbieten. Viele verwenden eine Reihe von Authentifizierungsprotokollen, um sicherzustellen, dass nur berechtigte Personen auf die entsprechenden Unternehmensdienste zugreifen können. CASBs können auch webbasierte Anwendungen mit hohem Risiko hervorheben. Häufig angewandte Methoden sind die Zuordnung von Anmeldeinformationen oder die Verschlüsselung von Daten sowie die übliche Sicherheitsfunktion mit Nutzernamen und Passwort.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über CASBs (Cloud Access Security Brokers) wissen

Da KMU die Sicherheitsprotokolle von Drittanbietenden oder die von ihnen verwendete Software nicht kontrollieren können, sorgen CASBs dafür, dass die Unternehmensdaten sicher sind und im Einklang mit den Unternehmensrichtlinien gehandhabt werden.

Ähnliche Begriffe