Wir helfen Unternehmen in Deutschland
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

RTT (Round-trip Time)

„RTT bzw. RTD (Round-Trip Delay) beschreibt die Anzahl der Millisekunden, die eine Netzwerkanfrage benötigt, um ein Ziel, beispielsweise einen Server, zu erreichen und zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Die Netzwerkadministration verwendet diese Berechnung, um die Netzwerklatenz und die Verbindungsgeschwindigkeit zu bestimmen. Verschiedene Faktoren beeinflussen die RTT, darunter: – die Entfernung, die das Signal zurücklegen muss, um ein Ziel zu erreichen und zum Ausgangspunkt zurückzukehren. – die Menge des Datenverkehrs im Netzwerk. – die Zeit, die der Server benötigt, um auf die Netzwerkanfrage zu reagieren.“

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über RTT (Round-trip Time) wissen

KMU sollten die RTT ernst nehmen, da sie die Effizienz eines Netzwerks beschreibt. Netzwerke mit hohen Latenzzeiten können die Leistung der Website beeinträchtigen, was zu einem schlechten Nutzererlebnis führt, das den Umsatz und die Kundenbindung gefährdet.

Ähnliche Begriffe