52 Ergebnisse
Warum Capterra kostenlos ist
Funeral home management software that helps manage business operations such as sales contracts, forms, customer accounts & accounting.
Funeral home management software that helps manage business operations such as sales contracts, forms, customer accounts, and accounting.

Funktionen

  • Feuerbestattungs-Management
  • Finanzberichterstattung
  • Friedhofsverwaltung
  • Verwaltung von vorab-Notwendigkeiten
  • Merchandising
Funeral Erp that simplifies and optimizes administrative and operational procedures efficiently
Funeral provision: Allows the management of funeral provision contracts where customer data is stored and treated in an optimal and efficient manner. Funeral Services: It allows the management of funeral services giving an effective treatment, achieving clear and precise information. Cemetery Park: Allows you to manage the products you have in a cemetery park and control the inventory in an organized way according to their type and classification. Erfahre mehr über AsisFun

Funktionen

  • Feuerbestattungs-Management
  • Finanzberichterstattung
  • Friedhofsverwaltung
  • Verwaltung von vorab-Notwendigkeiten
  • Merchandising

Bestattersoftware: Ratgeber

Was ist eine Bestattersoftware?

Bestattersoftware hilft Bestattungsunternehmen, Leichenhallen und Krematorien bei der Verwaltung aller Aspekte des täglichen Betriebs. Durch die Automatisierung der Buchhaltung, des Inventars und der Dokumentenverwaltung bietet Bestattersoftware eine vollständige Kontrolle über die Backoffice-Aufgaben. Mit den Front-Office-Funktionen können Beerdigungsfeiern verwaltet, Dokumentationen ausgetauscht und unterzeichnet sowie Waren und Gedenkstätten auf einer Website oder in sozialen Medien ausgetauscht werden.

Vorteile einer Bestattersoftware

  • Einfachheit der Dokumentation: Durch die Verwendung elektronischer Vorlagen für häufig verwendete Beerdigungsdokumente können Kunden die erforderlichen Papiere digital unterschreiben, ohne physisch anwesend sein zu müssen.
  • Verbesserung des Kundenservice: In Anbetracht der zeitkritischen Aufgaben, die zur Vorbereitung einer Beerdigungsfeier erforderlich sind, hilft die Bestattersoftware bei der Organisation der Aufnahme, der Lieferzeiten, der Dienstpläne und der Einladungen. Dies erleichtert den Kunden eine möglichst positive Erfahrung in einer schwierigen Zeit.
  • Einfachere Produktauswahl: Die Bestattersoftware ermöglicht es, einen Katalog von Grabprodukten zu organisieren, die mit Kunden auf verschiedenen digitalen Plattformen geteilt werden können. Die Integration mit der Buchhaltungskomponente ermöglicht es, diese Artikel nahtlos zu einer Bestellung/Rechnung hinzuzufügen, um die Fakturierung zu erleichtern.
  • Dokumentkontrolle: Externe Dokumente, wie z. B. Sterbeurkunden oder Erinnerungsfotos, können zusammen mit den von Unternehmen erstellten Dokumenten importiert und digital gespeichert werden. Eine permanente, zentrale Dokumentenablage ermöglicht es, bei Bedarf sofort auf die Dokumentation zuzugreifen oder sie zu verteilen.
  • Automatisierte Buchhaltung: Bestattersoftware integriert die Buchhaltung mit der Planung und Bestellung von Dienstleistungen und stellt so sicher, dass den Kunden eine genaue Rechnung gestellt wird. Die Berichtsfunktionen ermöglichen es den Geschäftsinhabern, Berichte über Forderungen, Verbindlichkeiten und Bestände zu erstellen.

Typische Funktionen einer Bestattersoftware

  • Dienstleistungsmanagement: Organisation der Aufgaben, die bei einer Beerdigung oder Kremation anfallen, wie z. B. die Planung von Gottesdiensten und die Einladung von Gästen.
  • Buchhaltung und Finanzberichterstattung: Führung eines Hauptbuchs und Generierung von Berichten für Verbindlichkeiten und Forderungen.
  • Dokumentenmanagement: Möglichkeit der digitalen Signatur von Dokumenten und Bereitstellung einer papierlosen Dokumentenablage für alle Dokumente, die vom Bestattungsunternehmen erstellt oder benötigt werden.
  • Verwaltung von Vorab-Notwendigkeiten: Organisation aller Güter und Dienstleistungen, die zur Vorbereitung vor der Beerdigung erforderlich sind. Bereitstellung digitaler Formularvorlagen für alle zu unterzeichnenden Dokumente.
  • Merchandising-Tools: Erleichterung der Gestaltung von Urnen, Gebetsbildern und anderen Erinnerungsprodukten. Möglichkeit, kaufbare Waren auf der Website und Postings über die Verstorbenen in digitalen Medien zu veröffentlichen.
  • Bestandsverwaltung: Verfolgung und Verwaltung der für den Betrieb von Beerdigungen und Einäscherungen erforderlichen Ressourcen.

Im Bestattersoftware Verzeichnis können Nutzer nach Funktion(en) filtern, um nur diejenigen Optionen anzuzeigen, die den Geschäftsbedürfnissen entsprechen. Dies kann helfen, die Software-Auswahlliste einzugrenzen.

Tipps für den Kauf von Bestattersoftware

  • Verschiedene Produkte für verschiedene Dienstleistungen: Viele Produkte sind auf Unternehmen ausgerichtet, die bestimmte Dienstleistungen anbieten. Beispielsweise unterscheiden sich die Anforderungen an das Inventar und die Dokumente eines Vertragskrematoriums erheblich von denen, die von den Bestattungsunternehmen verlangt werden. Unter Berücksichtigung der spezifischen Geschäftsanforderungen sollte daher eine Software gekauft werden, die diese Anforderungen erfüllt. Außerdem sollten Unternehmen, die Bestattungen vor Ort anbieten, die Auswahl einer Anwendung in Betracht ziehen, die eine Parzellenkartierung und Inventarisierung ermöglicht.
  • Modulares Design: Einige verfügbare Bestattersoftware-Pakete sind auf modularer Basis erhältlich, sodass Geschäftsinhaber in der Lage sind, nur diejenigen Komponenten auszuwählen, die sie auch benötigen. Wenn beispielsweise ein Bestattungsunternehmen bereits über eine zuverlässige Merchandising-Software verfügt, können Buchhaltungs- und Dokumentenverwaltungsmodule separat und zu geringeren Kosten erworben werden.
  • Die Gesprächs-Chatbots werden mehr Optionen für die Gestaltung von Beerdigungen bieten: In Anbetracht der emotionalen Belastung, die der Tod eines geliebten Menschen mit sich bringt, kann es schwierig sein, die Beerdigungsoptionen und -modalitäten zu erörtern. Da Chatbot-Technologien für kleine und mittlere Unternehmen immer erschwinglicher werden, ist zu erwarten, dass Bestattungsunternehmen ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Chatbots Fragen zu stellen und mittels Chatbots Vereinbarungen zu treffen, ohne dass sie einen ersten Anruf tätigen oder eine Nachricht hinterlassen müssen.
  • Verstärkte Nutzung sozialer Medien: Statistiken zeigen, dass selbst in der Bestattungsbranche das traditionelle Marketing langsam durch die Präsenz in den sozialen Medien ersetzt wird. Da sich dieser Trend fortsetzt, ist zu erwarten, dass Bestattersoftware die automatisierte Veröffentlichung von Nachrufen und Erinnerungsinhalten auf Plattformen der sozialen Medien ermöglicht.