3D-Modelle erstellen: Die 5 besten Gratistools

Veröffentlicht am 16.9.2021 von Rahul Kumar und Ines Bahr

Mit dieser kostenlosen 3D-Modellierungssoftware kannst du aus deinen Designideen schnell realistische 3D-Modelle erstellen.

3D-Modelle erstellen

Wer im Bauwesen arbeitet, braucht ständig neue Ideen für innovative Entwürfe. Dabei hilft Software, die diese Ideen in kurzer Zeit in dreidimensionale Darstellungen verwandelt.

Mit 3D-Modellierungssoftware kannst du aus Designs und Blueprints realistische Modelle erstellen und die Dimensionen deiner Entwürfe vor dem Bau visualisieren.

Es gibt diverse Lösungen auf dem Markt, mit denen du 3D-Modelle erstellen kannst, und alle bieten unterschiedliche Funktionen. Dabei musst du nicht viel Geld ausgeben.

Wir haben mehr als 100 kostenlose Designtools aus dem Capterra-Verzeichnis analysiert und Nutzerbewertungen gelesen, um die fünf besten kostenlosen 3D-Modellierungstools zu finden (in alphabetischer Reihenfolge). Unsere Auswahlkriterien findest du am Ende des Artikels.

3D-Modelle erstellen: Die 5 besten Gratistools für die 3D-Modellierung

Hinweis: Einige der aufgeführten Tools sind kostenlose CAD-Tools (Computer-Aided Design). Wir haben sie in die Liste aufgenommen, weil sie ebenfalls 3D-Modellierungsfunktionen für komplexe und detailgenaue Designs bieten. Sie sind eine gute Option für alle, die grundlegendes 3D-Design ohne Animationen oder Texturen suchen.

Die 5 besten Gratistools für die 3D-Modellierung

1. BIMx

BIMx ist eine Software für die Projektpräsentation und Zusammenarbeit und bietet eine integrierter 2D- und 3D-Navigation für Bauprojekte. Die in die Cloud integrierten Workflows und die intuitive Benutzeroberfläche erleichtern das Projektmanagement für Architekten und Designer, die an Gebäudedatenmodellen und Architekturdokumentationen arbeiten

3D-Modelle erstellen in BIMx
3D-Modelle in BIMx (Quelle)

Mit BIMx lassen sich interaktive 3D-Modelle von Gebäuden erstellen. Damit können Bauunternehmen, Kunden und Berater potenziellen Interessenten virtuelle Rundgänge durch Projekte anbieten, bevor der Bau abgeschlossen ist.

Wir sind die Nutzerbewertungen für BIMx durchgegangen, um herauszufinden, was Nutzer mögen und in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen.

 Vorteile

  • Die Benutzeroberfläche ist intuitiv bedienbar.
  • Mit virtuellen Rundgängen können Kunden jeden Bereich einer Immobilie ansehen, bevor der Bau abgeschlossen ist.

Nachteile

  • Steile Lernkurve bei wichtigen Funktionen.
  • Die Desktop-Version bietet weniger Funktionen als die mobile Version

Was kostet BIMx?

BIMx bietet eine kostenlose Basisversion mit eingeschränktem Funktionsumfang. Für weitere Funktionen kannst du ein Upgrade auf die Bezahlversion durchführen.

2. Live Home 3D

Live Home 3D ist eine Software für das Raum- und Wohndesign, mit der Nutzer 3D-Umgebungen erstellen können, die einen genauen Eindruck von Innenräumen vermitteln. Das Tool wird hauptsächlich von allein arbeitenden Architekten und kleinen Teams von Startup-Designern genutzt, die an der Inneneinrichtung von Wohnimmobilien arbeiten.

3D-Ansicht in Live Home 3D
3D-Ansicht in Live Home 3D (Quelle)

Live Home 3D schlägt automatisch 3D-Ansichten von Grundrissen vor und erstellt sie. Nutzer können einen eigenen Grundriss entwerfen oder ein externes Bild importieren, um das Design zu extrahieren und nachzubilden. In beiden Fällen kann das Design anschließend in ein 3D-Modell verwandelt werden.

Wir sind die Nutzerbewertungen für Live Home 3D durchgegangen, um herauszufinden, was Nutzer mögen und in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen.

 Vorteile

  • Die Benutzeroberfläche ist leicht bedienbar.
  • Breite Auswahl an Farben und Möbeln.

Nachteile

  • Nicht viele Bodenoptionen verfügbar. Selbst Demoprojekte haben denselben Standardboden.
  • Die Benutzeroberfläche könnte ästhetisch ansprechender sein und der Walkthrough-Modus ist schwer steuerbar.

Was kostet Live Home 3D?

Live Home 3D bietet eine Gratisversion mit begrenzten Funktionen. Für eine Einmalzahlung von 49,99 $ erhältst du die kostenpflichtige Version Live Home 3D Pro.

3. Onshape

Die cloudbasierte 3D-CAD-Software Onshape bietet Top-Down-Designs mit mehrteiliger Modellierung und Bearbeitung im Kontext. Sie bietet sich für Designer, Ingenieure und Hersteller an, die flexibel überall und auf jedem Gerät arbeiten möchten.

3D-Ansicht in Onshape
3D-Ansicht in Onshape (Quelle)

Das SaaS-Tool speichert die Daten in Online-Datenbanken, sodass du weder physische Server benötigst noch andere IT-Infrastrukturkosten tragen musst.

Wir sind die Nutzerbewertungen für Onshape durchgegangen, um herauszufinden, was Nutzer mögen und in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen.

Vorteile

  • Schnelle Lernkurve. Wer über grundlegende CAD-Kenntnisse verfügt, kommt mit der Software schnell zurecht
  • Detailgenaue Anleitungsvideos für zentrale Funktionen

Nachteile

  • Onshape ist cloudbasiert und hat keinen Offline-Cache. Bei schlechter Verbindung müssen die Modelle daher ständig neu geladen werden.
  • Die Software ist browserbasiert, wodurch das Erstellen großer Modelle schwierig sein kann.

Was kostet Onshape?

Neben einer Gratisversion mit eingeschränkten Funktionen steht Onshape als kostenpflichtige Version ab 125 $ pro Nutzer und Monat zur Verfügung (jährliche Abrechnung).

4. SketchUp

Mit der CAD-Software SketchUp kannst du 3D-Modelle von Innenräumen, Landschaften und mehr erstellen. Die Software unterstützt das End-to-End-Design von der ersten Entwurfsphase bis zum Ende der Bauzeit. Sie wird von Architekten und Innenarchitekten für verschiedene Designschritte wie schematische Darstellungen, Designentwicklung, Detailgestaltung, Dokumentation und Informationsanfragen genutzt.

3D-Modell erstellen in SketchUp
3D-Modell in SketchUp (Quelle)

In den Designmodellen können Lichteffekte, Texturen und Animationen verwendet werden. SketchUp bietet eine breite Palette an Symbolen und vorgefertigten Modellen.

Wir sind die Nutzerbewertungen für SketchUp durchgegangen, um herauszufinden, was Nutzer mögen und in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen.

Vorteile

  • Die Softwaremodule sind auch für Anfänger einfach zu überblicken.
  • Neben den Zeichen- und Skizzieroptionen bietet die Software integrierte Funktionen wie Animationen, Licht- und Textureffekte.

Nachteile

  • SketchUp kann nicht in andere Designsoftware integriert werden
  • Der Kundensupport ist schlecht erreichbar und Anfrage werden oft nur über Onlineforen beantwortet.

 Was kostet SketchUp?

Die webbasierte Basisversion ist kostenlos. Du kannst für 109 €/Jahr auf SketchUp Shop (ebenfalls webbasiert) oder für 274 € pro Jahr auf SketchUp Pro (Desktop und Web) upgraden.

5. SkyCiv Structural 3D

SkyCiv Structural 3D ist eine cloudbasierte Strukturanalyse- und Konstruktionssoftware, mit der du 3D-Strukturen modellieren, analysieren und designen kannst. Durch die Strukturanalysefunktionen ist das Tool gut für den Einsatz in der Bautechnik und Statik geeignet.

3D-Strukturanalyse in SkyCiv Structural 3D
SkyCiv Structural 3D (Quelle)

Mit SkyCiv Structural 3D kannst du strukturelle Faktoren wie Durchbiegung und Scher- und Biegekräfte analysieren. Die Software ist cloudbasiert und erfordert somit keine Installation.

Wir sind die Nutzerbewertungen für SkyCiv Structural 3D durchgegangen, um herauszufinden, was Nutzer mögen und in welchen Bereichen sie sich Verbesserungen wünschen.

Vorteile

  • Schnelle Lernkurve.
  • Der Kundensupport reagiert schnell.

Nachteile

  • Nur eine begrenzte Anzahl von Strukturanalyseverfahren verfügbar
  • Die Oberfläche der mobilen App für iPhones ist wenig intuitiv.

 Was kostet SkyCiv Structural 3D?

SkyCiv Structural 3D bietet neben einer Gratisversion mit eingeschränkten Funktionen eine kostenpflichtige Basisversion für 49 €/Monat und eine Pro-Version für 89 €/Monat.

Die finale Entscheidung: Welches Gratistool für die 3D-Modellierung wählst du?

Unsere Softwarevorschläge können dir einen ersten Eindruck von den verfügbaren Lösungen geben, doch welche für dich die richtige ist, hängt von deinen Anforderungen ab.

Wir empfehlen, zur Entscheidungsfindung folgendermaßen vorzugehen:

  • Erstelle eine Liste möglicher Softwarelösungen, die für die Art und Komplexität deiner Aufgaben geeignet sind. Schau nach, welche Funktionen in den jeweiligen kostenlosen Versionen der Lösungen verfügbar sind und ob sie deinen Ansprüchen genügen.
  • Lies Nutzerbewertungen, um herauszufinden, wie sich die Software in echten Projekten bewährt.

Weitere Softwareoptionen findest du in unseren umfassenden Verzeichnissen mit CAD-Software, Architektursoftware und BIM-Software.

Wie geht es weiter? Wirf einen Blick auf unser Baumanagement Software Verzeichnis, um das passende Tool zu finden.

Produkt-Auswahlkriterien

Um für diese Liste berücksichtigt zu werden, mussten die Produkte eine kostenlose, eigenständige Version der Software bieten (keine Testversion, die nach Ablauf des Testzeitraums einen Kauf erforderlich macht).

Produkte wurden als 3D-Modellierungssoftware für das Bauwesen klassifiziert, wenn sie zentrale 3D-Modellierungs- und Zusammenarbeitsfunktionen sowie mindestens eine Designfunktion bieten, z. B. Designanalysen, Designvorlagen oder Designexport.

Wir haben fast 150 Produkte aus unseren Kategorien CAD-Software, Architektursoftware und BIM-Software analysiert, um die fünf kostenlosen Produkte auszuwählen. Die ausgewählten Produkte mussten mit Stand vom 6. Januar 2020 auf Capterra mit mindestens 4 von 5 Sternen bewertet worden sein.

Hinweis: Die genannten Vor- und Nachteile sind den auf der Produktwebseite aufgelisteten Funktionen und den Nutzerbewertungen zu den Produkten auf den Websites von Gartner Digital Markets (Capterra, GetApp und Software Advice) entnommen. Dabei handelt es sich weder um eine Meinung noch um eine Empfehlung von Capterra oder einem seiner Zweigunternehmen.

Dieser Artikel kann auf Produkte, Programme oder Dienstleistungen verweisen, die in deiner Region nicht verfügbar sind oder die durch die Gesetze oder Vorschriften des Landes eingeschränkt sein können. Wir empfehlen, sich direkt an den Softwareanbieter zu wenden, um Informationen über die Produktverfügbarkeit und Rechtskonformität zu erhalten. Gender Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Über den Autor oder die Autorin

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.