Kostenlose Datenbank erstellen: Die 3 besten Tools zum Verwalten deiner Unternehmensdaten

Veröffentlicht am 11.2.2022 von Bandita Awasthi und Ines Bahr

Update:  Der Artikel Kostenlose Datenbank erstellen wurde am 11. Februar 2022 aktualisiert.

Ohne ein Datenbankmanagement-Tool kann beim Verwalten deiner Datenbank eine Menge schief gehen. Wenn du Pech hast, hast du am Ende eine Menge doppelter Dateien, die an verschiedenen Orten gespeichert sind, kannst die Daten nur auf komplizierte Weise mit anderen Personen oder Systemen teilen oder stehst vor Sicherheitsproblemen, wenn deine Daten nicht gut genug geschützt sind. Risiken wie Spyware-Angriffe, Malware-Attacken oder SQL-Injektionen bedrohen den Schutz deiner geschäftlichen Daten. Doch es gibt einfache Möglichkeiten, deine Daten zu schützen, auch wenn du eine kostenlose Datenbank nutzt: 

Mit einem Datenbankmanagementsystem kannst du deine Geschäftsdaten unkompliziert und sicher speichern, nutzen und teilen. Du behältst den vollen Überblick darüber, wo deine Daten gespeichert sind und wer Zugriff auf sie hat. Außerdem kannst du deine Unternehmensdaten leichter sichern und wiederherstellen.

Kostenlose Datenbank erstellen: Die 3 besten Tools

In diesem Artikel stellen wir drei der besten Softwaretools vor, mit denen du eine kostenlose Datenbank erstellen kannst. Jedes dieser Tools wurde auf Capterra mit mindestens 4,5 von 5 Sternen bewertet und bietet die wichtigsten Funktionen von Datenbanksoftware. Die Tools sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Genauere Informationen zu unseren Auswahlkriterien findest du am Ende des Artikels.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf drei gut bewertete kostenlose Datenbanktools. Eine vollständige Liste mit kostenlosen Datenbankmanagement-Tools findest du im Softwareverzeichnis von Capterra.

Microsoft SQL Server

 4,6/5

  • Gratisversion: Zwei Gratisversionen sind verfügbar: SQL Server 2019 Developer und SQL Server 2019 Express. Die erste Version kann von einer Person genutzt werden, bietet umfassende Funktionen und ist für die Nutzung als Entwicklungs- und Testdatenbank in einer Nicht-Produktionsumgebung lizenziert. Die zweite Version ist ideal für die Entwicklung von Desktop- und Webanwendungen sowie kleinen Serveranwendungen.
  • Kostenpflichtige Optionen: Die kostenpflichtigen Versionen sind je nach Lizenzmodell und Kanalverfügbarkeit für 209 $ bis 13.748 $ verfügbar.

Microsoft SQL Server ist ein relationales Datenbankmanagement-Tool, das mit Softwareanwendungen zusammenarbeitet und Daten nach Bedarf speichert und abruft. Du kannst du SQL-Abfragen in deiner Datenbank ausführen, strukturierte und unstrukturierte Daten verwalten und Machine Learning-Modelle für erweiterte Datenanalysen erstellen.

Verschlüsselungsfunktionen helfen, deine Daten sicher zu halten, selbst wenn sie gestohlen werden. Außerdem bietet das Tool eine Datenbankkompatibilitätszertifizierung, damit du sicherstellen kannst, dass all deine Anwendungen mit dem Tool kompatibel sind. Downloads werden automatisch heruntergeladen und installiert, sodass du dir darum keine Gedanken machen musst.

Vorstellung des kostenlosen Datenbank Tools Microsoft SQL Server

MongoDB

 4,6/5

  • Gratisversion: Zwei Gratisversionen sind verfügbar: Oracle Autonomous Transaction Processing und Oracle Autonomous Data Warehouse. Jede Option bietet bis zu 20 GB kostenlosen Speicherplatz.
  • Kostenpflichtige Optionen: Die kostenpflichtigen Versionen beginnen bei 0,1935 $ pro Einheit, gemessen in Oracle Computing Unit (OCPU) pro Stunde.

Das NoSQL-Datenbanktool bietet vielfältige Abfragen und Filter, die dich beim Verwalten deiner Unternehmensdaten unterstützen. Dank der Multi-Cloud-Datenverteilungsfunktion kannst du Daten in mehreren Clouds gleichzeitig speichern. Außerdem bietet MongoDB integrierte Apps wie BI Connecter und Compass zum Visualisieren und Analysieren deiner Daten, die dir tiefere Einblicke liefern.

Über die Nutzungsoberfläche kannst du auf deine Daten zugreifen und sie mit anderen Softwareanwendungen teilen. MongoDB hilft dir, deine Daten logisch zu strukturieren und den Speicherplatz zu optimieren, indem doppelte Elemente oder Werte reduziert werden. Außerdem unterstützt das Tool dich dabei, die Ressourcennutzung zu optimieren, deinen Speicherbedarf zu skalieren und deine Anforderungen an die Datenwiederherstellung zu erfüllen.

Vorstellung des kostenlosen Datenbank Tools MongoDB

Oracle Database

 4,6/5

  • Gratisversion: Zwei Gratisversionen sind verfügbar: Oracle Autonomous Transaction Processing und Oracle Autonomous Data Warehouse. Jede Option bietet bis zu 20 GB kostenlosen Speicherplatz.
  • Kostenpflichtige Optionen: Die kostenpflichtigen Versionen beginnen bei 0,1935 $ pro Einheit, gemessen in Oracle Computing Unit (OCPU) pro Stunde.

Oracle Database ist ein multimodales relationales Datenbankmanagementsystem, das mehrere Strukturen für die Organisation und Speicherung von Daten unterstützt. Zu den Kernfunktionen gehören Data Warehousing, Datenbanksicherheit, Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Anwendungstests, die Entwicklung von Machine Learning-Modellen und ein SQL-Editor.

Mit den Real Application Clusters und Portabilitätsfunktionen kannst du die Software nach deinem Bedarf skalieren. Sicherungs- und Wiederherstellungsfunktionen helfen, verlorene Daten bei Anweisungs-, Prozess- oder Instanzfehlern wiederherzustellen. Außerdem gibt es Funktionen für das Performance-Tuning, mit denen du du die Reaktionszeit des Tools beschleunigen kannst, wenn große Datenvolumen das System verlangsamen.

Vorstellung des kostenlosen Datenbank Tools Oracle Database

Kostenlose Datenbank erstellen: Wichtige Fragen an Anbieter 

Stell den Softwareanbietern aus deiner engeren Auswahl die folgenden Fragen, um mehr über die wichtigsten Merkmale ihrer Tools zu erfahren:

  • Welche Programmiersprachen unterstützt das Tool? Stell sicher, dass das Tool die von dir gewünschten Programmiersprachen unterstützt. Die meisten Datenbank-Softwaretools unterstützen mehrere Abfragesprachen, doch manche sind nur mit wenigen kompatibel. Achte also darauf, dass es für dich passt.
  • Unterstützt das Tool Drittanbieter-Integrationen? Eventuell möchtest du das Tool in deine Datenvisualisierungs-, Business Intelligence-, Data Warehousing– oder CRM-Software integrieren, um Daten zu analysieren oder relevante Informationen zu extrahieren. Frag daher nach, ob das gewählte Tool die von dir benötigten Integrationen bietet.
  • Welchen Support bieten Sie an? Der Umgang mit Datenbanktools ist oft komplex und Probleme mit den Tools können die anderen Softwarelösungen beeinträchtigen, deren Daten verwaltet werden. Frag daher den Anbieter, welche Supportoptionen er bietet und ob diese kostenlos oder kostenpflichtig zur Verfügung stehen. Achte auch darauf, dass der Kundensupport während deiner Arbeitszeit erreichbar ist.
Wie geht es weiter? Wirf einen Blick auf unser Datenbankmanagement Software Verzeichnis, um das passende Tool zu finden.

So haben wir die Produkte ausgewählt

Dieser Artikel wurde am 11. März 2021 aktualisiert. Die für diesen Artikel berücksichtigten Produkte mussten folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie sind im Top 20 Database Management Software Report von Capterra aufgeführt.
  • Eine kostenlose eigenständige Version der Software ist verfügbar (keine Testversion, die nach einem begrenzten Zeitraum einen Produktkauf erforderlich macht).
  • Sie entsprechen unserer Definition von Datenbankmanagementsystemen: Datenbankmanagementsoftware (DBMS) unterstützt die Nutzenden bei der Interaktion mit Datenbanken im gesamten Unternehmen, um Daten abzurufen, zu bearbeiten, zu löschen, zu sichern usw. Software, die der Marktdefinition entsprach, musste außerdem über eine im Vergleich zu anderen Produkten der Kategorie überdurchschnittliche Gesamtbewertung auf Capterra verfügen.
  • Die „besten“ Gratistools hatten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung eine Gesamtbewertung von mindestens 4,5 von 5 Sternen auf Capterra.

Dieser Artikel kann auf Produkte, Programme oder Dienstleistungen verweisen, die in deiner Region nicht verfügbar sind oder die durch die Gesetze oder Vorschriften des Landes eingeschränkt sein können. Wir empfehlen, sich direkt an den Softwareanbieter zu wenden, um Informationen über die Produktverfügbarkeit und Rechtskonformität zu erhalten. Gender Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Über den Autor oder die Autorin

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.

Senior Content Analyst für Capterra und GetApp. Spezialisiert auf Studien und Digitalisierungs-Tipps für KMU. Masterstudium in Medien und Kommunikation, lebt im sonnigen Barcelona.